Fjäll wir kommen…

Die letzte längere Tour liegt nun schon ein paar Monate zurück. Es wird also Zeit den Rucksack wieder zu packen und die Wanderschuhe zu schnüren. Gesagt getan!

Ab Freitag diese Woche sind wir beide im hohen Norden unterwegs. Reisebericht & Fotos wie immer am Anschluss. Somit kann ich das ganze mit meinem Lieblingsatz beenden:

Wir sind dann mal wech…… ;)


Abenteuer Padjelantaleden

Noch einmal Schlafen, dann geht es auf in den hohen Norden. Heute werden noch die letzten Sachen gepackt, Last Minute Pimp Projekte realisiert und ein paar wichtige Dinge geregelt. Schließlich muss sich in den nächsten Wochen auch jemand um unseren Briefkasten kümmern…

Just in Time sind heute noch Tomies neue Schuhe angekommen. Mehr Infos dazu gibts aber erst nach der Tour.

Die Reise beginnt für uns morgen Abend mit dem LH Flug München – Stockholm bzw. mit dem Transfer zum Flughafen. Schaun wir mal wie es sich so fliegt mit Pulka und Skigepäck. Natürlich konnten wir trotz vorgeschicktem Paket die 20kg Marke nicht halten. Auch das Handgepäck werden wir ordentlich ausreizen. Wir wollen schließlich nicht frieren und deshalb muss im Winter eben so einiges mit. Neben gefühlten 20 Paar Handschuhen ist die Downmat eher Luxus. Man gönnt sich ja sonst nix. Schließlich geht es in den Urlaub ;-)

Von Stockholm aus fliegen wir erst am Donnerstag Vormittag weiter nach Gällivare. Offizieller Tourstart wird dann am Samstag in Ritsem sein. Die Zeit dazwischen werden wir sicher sinnvoll rumbringen, z.B. mit dem Einkauf von Brennstoff und wichtigen Dingen, die wir eventuell vergessen haben. Außerdem müssen wir die komplette Küche aus unserem Paket noch in die Pulka packen.

Die Stöcke von mir sollten jetzt auch nicht mehr zusammenrutschen. Auch wenn ich von der Sekundenkleberlösung noch nicht 100% überzeugt bin, aber notfalls muss eben wieder alle 100m die Verbindung nachgezogen werden. Dann fliegen die Stöcke allerdings im Anschluss nicht wieder mit nach Hause sondern in die nächste Mülltonne. Sozusagen die letzte Chance sich zu bewähren oder für immer aus dem Verkehr gezogen zu werden o.o

Wir sind dann mal weg…

Tomie & Caro :D


Auf die Reise geschickt…

Die nächste Reise steht auf dem Plan. Am 10. März geht es mit dem Flugzeug über Stockholm nach Gällivare. Sollten uns die Lufthansapiloten hier keinen Strich durch die Rechnung machen. Für einen Teil unserer Ausrüstung ging die Reise bereits am Samstag los.

DPD_Paket_Inhalt

Per Paket wurden die verschiedensten Ausrüstungsgegenstände (Schneesäge, Messer, Schaufel, Thermosflaschen, Kocher …..) voraus geschickt. Inkl. Essen usw. brachte das gute Stück ca. 26kg auf die Waage.

Viele werden sich wahrscheinlich die berechtigte Frage stellen: Wieso schickt ihr einen Teil eurer Ausrüstung per Paket und nehmt nicht alles schön verpackt in der Pulka mit? Erstens weil wir mit dem Flugzeug anreisen und Sorge um unseren Kocher hatten – könnte ja aus Sicherheitsgründen bei irgendeiner Kontrolle aussortiert werden. Außerdem ist Übergepäck nicht gerade günstig und so haben wir neben dem Kocher eben auch noch das Essen und andere schwere Gegenstände dazugepackt, um so leicht wie möglich zu reisen. Macht somit hoffentlich die Logistik zum und auf dem Flughafen ein wenig entspannter. Die Lebenmittel hätte man auch Vorort kaufen können. Nur leider wäre das bei unserem Zeitfenster etwas stressig geworden. Wir werden uns aber Vorort umschauen um dies dann vielleicht so in Zukunft zu handhaben.

Natürlich ist jetzt auch nicht sicher, dass alles seinen Weg zu der angegebenen Adresse findet und dazu auch noch rechtzeitig. Deshalb haben wir nix verschickt, was sich nicht vor Ort schnell wieder ersetzen lässt und unbedingt überlebensnotwendig ist oder extrem investitionsintensiv ;-) Wir wünschen unserem Päckchen also eine gute Reise.

DPD_Paket_verpackt

Die nächsten Wochen werden zeigen, ob wir mit dem Paket genug Gewicht in der Pulka gespart haben. In 3 Wochen hoffen wir das Paket unbeschadet wieder in unseren Händen halten zu können.


LetsGo…. Der Winter kann kommen….

In letzter Zeit ist es etwas ruhiger geworden. Das heißt aber nicht das wir untätig waren. Die letzten Ausrüstungsgegenstände sind nach und nach bei uns eingetroffen und mit jedem Paket steigt die Vorfreude auf die nächste Tour.

letsgo

Die Urlaubroute wurde grob geplant und der Abreisetermin steht ebenfalls mit dem 19.12. fest. Wir können es kaum noch abwarten. Testberichte zur Pulka, Zelt, Skiwachs usw. erwarten euch im Anschluss. Dann können wir auch sicher mehr darüber erzählen :)

Wo geht die Reise überhaupt hin? Wenn alles gut geht verbringen wir Weihnachten im Hardangervidda Nationalpark.

Ein Blick auf die Webcam und auf die aktuelle Schneekarte verspricht uns zumindest schon mal ein schönes Weiß. Jetzt darf es nur noch etwas kälter werden, dass auch ja alles Seen gefroren sind.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Fjällräven Classic 2010

Gold MetalSeit dem 15.9.09 ist es möglich sich für die Fjällräven Classic im August 2010 anzumelden

Fjällräven hat die Homepage komplett überarbeitet. In diesem Jahr findet man alle Information auch in deutscher Sprache. Wichtige Fragen zur Anreise, Routenverlauf, Unterkunft, Verpflegung usw. werden beantwortet.

Die Classics sind umstritten und wecken auch bei uns gemischte Gefühle. Es ist eine Großveranstaltung in sensibler Umgebung. Es rennen tausende Leute durch traumhafte Landschaft, die man besser im Stillen genießen sollte.

Auf der anderen Seite steht die sportliche Herausforderung und das Event. Die Möglichkeit viele neue Leute kennen zu lernen und einmal die oft beschriebene Atmosphäre selbst zu spüren.

Wir wollen es erleben. Aus diesem Grund kommen wir fast genau ein Jahr später an den Ort des „Verbrechens“ zurück. Nur laufen wir dieses mal die Strecke von Nikka nach Abisko und natürlich möglichst um einiges schneller :)

In einem Anflug geistiger Verwirrung haben wir die Anmeldung gestern abgesendet. Caro & Tomie werden sich am 07.08.2010 um 9:00Uhr (Startgruppe 4) an den Start begeben. Unser Ziel natürlich Gold.

Sollte alles klappen wie geplant haben wir im Anschluss eh noch eine Rechnung offen. Die letzten 200m bis zum Gipfel ist uns der Berg noch schuldig.

Wir sind dann mal Weg….

…. wie oft wollte ich das schon schreiben :)

endlich ist es soweit. Direkt nach der Arbeit geht es die rund 850km bis Sassnitz zur Fähre.

Wie sagt man so schön “die Reise ist das Ziel”. Alles gepackt und ready to go….


Wir sind dann mal weg ...

Wir melden uns mit Reisebericht und hoffentlich vielen Bildern bald wieder zurück.

Tschüüüüüssssssss und wir sind dann mal Weg!

Caro & Tomie

Packlisten – Kungsleden / Kebnekaise – 2009

Die Packliste – für manche unwichtig, für andere das Heiligtum schlechthin :) Die Packlisten für die kommende Tour möchten wir euch allerdings nicht vorenthalten. Wie bereits erwähnt versuchen wir beide Welten zu vereinen.

[UL] – UltraLight …werden wir wohl mit einer DSLR im Gepäck nie werden.

[UH] – UltraHeavy …wohl eher auch nicht. Wir versuchen schließlich schon “unnötiges” Gewicht zu sparen.

[UM] – UltraMedium? …Gibts diesen Begriff schon? Wenn ja, dann sollte man uns glaube da einsortieren.

Eine Diskussion über die jeweiligen Varianten halte ich für nicht angebracht. Da soll jeder mit dem glücklich werden wie er es mag.

Wer die Packlisten aufmerksam betrachtet wird feststellen das hier ein Zelt komplett fehlt. Keine Sorge wir haben eins. Dies wird allerdings von Person 3 in userer kleinen Reisegruppe getragen und taucht deshalb nicht in unserer Packliste auf.

Packliste_Caro_SE09 Packliste_Tomie_SE09